Senior-Balance – ein Sportprogramm für Ältere

IMG_0414A

Unser Kurs „Senior-Balance“ hat mittlerweile einen so hohen Zuspruch erhalten, dass der Platz in der Turnhalle nicht mehr ausreicht. Deshalb wird der Kurs – in Absprache mit den Teilnehmern – aufgeteilt:

Der Kurs

donnerstags bleibt wie bisher von 18.30 – 19.30 Uhr,

eine zweite Stunde wird

montags von 17.45 bis 18.45 Uhr angeboten.

Die Kursinhalte bleiben gleich: Es geht um spielerische Bewegung, Geschicklichkeit und Koordination, Kräftigung und Beweglichkeit. Aber im Vordergrund steht der Spaß an der Bewegung mit dem Ziel, Stürzen und Verletzungen vorzubeugen. (Sturzprophylaxe).

Mit dem Programm „Senior-Balance“ will der Kneipp-Verein Lebach Frauen und Männern ab 50 ein dosiertes Bewegungstraining anbieten.

Es geht dabei nicht um Leistungssport. In erster Linie soll der Spaß an der Bewegung vermittelt werden. Und das geht in einer Gruppe Gleichgesinnter am besten.

Es hat sich im Laufe der letzten Jahre gezeigt, dass das Angebot von Spielen, Übungen in der Gruppe und mit dem Partner mehr Spaß machen, als wenn jemand alleine sein Übungsprogramm absolviert.

Viele Geräte zur Schulung des Gleichgewichts und der Geschicklichkeit fordern und fördern die Teilnehmer. Vor allem der ständige Wechsel des Bewegungsangebotes lässt den Übungsbetrieb nicht langweilig werden.

Wer Interesse hat, kann gerne zu einer Schnupperstunde kommen.

Anmeldungen bei : Willi Wenisch (06881) 51618

Friedel Scherer (06881) 2832

IMG_0604A

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Senior-Balance – ein Sportprogramm für Ältere

Fahrt zur Therme

Der Kneippverein Lebach lädt zu einer Tagesfahrt zur Therme in Bad Schönborn ein.

In Zusammenarbeit mit dem Beauftragten für Jugend, Frauen und Senioren der Stadt Lebach organisiert der Kneippverein Lebach diese Fahrt in einen der bekanntesten Kurorte Baden-Württembergs. (Zwischen Bruchsal und Speyer) Bad Schönborn zieht durch sein Schwefel- und Thermalwasser jährlich tausende von Besuchern aus weitem Umkreis an. Es verfügt – neben der Therme – über zahlreiche Kur- und Rehabilitationseinrichtungen, einen Kurpark, der 2017 um einen Bewegungsparcours erweitert wurde. Bis 2018 soll das Angebot um einen Pflanz- und Kräutergarten ergänzt werden.

Die Therme selbst verfügt über insgesamt 6 Thermalbecken mit bis zu 35° C warmem Wasser, darunter 2 große Außenbecken und 1 Sole-Schwebebecken (15% Solegehalt). Ruheräume, Solarium, Thermen-Bistro und Restaurant, Thermen-Shop u.v.a.m. ergänzen das Angebot.

Im großen Innenbecken wird jede Stunde Wassergymnastik angeboten. Ansonsten warten ca 180 Wasserattraktionen, wie Sprudelbecken, Bodensprudler, Sprudelliegen, Gegenstromanlagen usw., auf die Besucher.

Neben der Therme kann auch eine große Saunalandschaft besucht werden. Ebenso bietet die Therme eine Salzgrotte „Totes Meer Salzgrotte“ an, die aber einige Tage vorher gebucht bzw. vorbestellt werden muss.

Nähere Informationen über die Therme, Eintrittspreise und weitere Angebote findet man im Internet unter Bad Schönborn.

Termin: Dienstag, 14. November 2017

Abfahrt: 08.00 Uhr am Busbahnhof Lebach (Nähe Kaufland)

Rückkehr: gegen 20.00 Uhr

Anmeldung: bei Gerhard Klein (06881) 52254

IMGP00261A

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Fahrt zur Therme

Meditatives Laufen

Laufen ist gesund – das dürfte mittlerweile jedem bekannt sein. Sebastian Kneipp selbst hat körperliche Bewegung ausdrücklich empfohlen, wobei eine sog. Bewegungsarmut heute sehr viel häufiger anzutreffen ist als zu seiner Zeit. Im Sinne Kneipps und der Natur des Menschen soll es nicht darum gehen, bis zur totalen Erschöpfung zu laufen – vielmehr gilt es gemeinhin als gesund, die Leistungsfähigkeit von Herz und Kreislauf langsam und mit Bedacht zu steigern.

Kneipp hat immer wieder betont, dass alle gesundheitsförderlichen Maß­nahmen nicht wirklich greifen können, wenn die „Ordnung der Seele“ nicht ge­währ­leistet ist. Das meditative Laufen verbindet die Kneippschen Elemente Le­bensordnung und Bewegung und kann vielerlei positive Effekte auf die körper­liche und psychische Gesundheit haben; u.a. einen Abbau von Stress­hor­monen im menschlichen Körper und natürlich eine Stärkung des Immun­sys­tems.

Vogel fliegt. Fisch schwimmt. Mensch läuft.“
Emil Zatopek (1922-2000), Langstreckenläufer


Meditation, Konzentration, Achtsamkeit, innere Einkehr und die richtige Atem­technik – das meditative Laufen beginnt eigentlich im Kopf. Man sollte sich bewusstmachen, dass es dabei nicht um sportlichen Ehrgeiz, Erfolg oder Wettbewerb geht, sondern um gesundheitsförderliche Bewegung im Einklang mit sich selbst und der Natur.

Vergesst mir die Seele nicht“, sagte Sebastian Kneipp und meinte damit ein Zusammenwirken von körperorientierten und auf den psychischen Bereich abzielenden Verfahren. Bevor Sie loslaufen, verweilen Sie einen kurzen Moment und konzentrieren sich auf den Moment, auf Ihre Beine, Füße und die Umgebung. Beim Laufen werden Sie schnell merken, wie sich Ihre Auf­merk­samkeit wieder anderen Dingen widmet. Sobald Ihnen dies bewusst wird, versuchen Sie sich wieder nur auf das Laufen und Ihren Körper zu fokussieren – Schritt für Schritt. Auch die Atmung dürfen Sie nicht außer Acht lassen, der Atemrhythmus muss mit dem Bewegungsablauf harmonieren. Entwickeln Sie eine Achtsamkeit für den Moment, für die Bewegung, für die Natur. Aber das Wichtigste ist: Laufen Sie einfach los!

Denn wer läuft, kann womöglich die eigene Lebenserwartung verlängern. Zu­mindest besagt das eine aktuelle Studie des Cooper Institute in Dallas. So schreiben die Forscher im Fachmagazin „Progress in Cardiovascular Diseases“, dass Läufer durchschnittlich etwa drei Jahre länger leben als Nicht-Läufer. Die Studie berücksichtigte einen Personenkreis von 55.000 Menschen in 15 Jahren – sowohl regelmäßige Läufer, aber auch Personen, die kaum laufen und zudem Menschen, die erst während der Studie mit dem Laufen begannen. Für gesundheitsförderliche Effekte reichten 5 Minuten Laufen am Tag bzw. eine Stunde in der Woche aus. Die Autoren der Studie sind sich sicher: Durchs Laufen gewinnt man mehr Lebenszeit zurück, als man investiert.

Zügiges Gehen in der Natur war für Kneipp eine lebensverlängernde und aus­gleichende Maßnahme. Wir bleiben bei unserer Empfehlung, jeden Tag möglichst fünf Kilometer zu laufen oder zu gehen – aber wer das nicht schafft, soll sein Pensum nach seinen Möglichkeiten definieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Meditatives Laufen

Achtung: Terminänderungen für Wassergymnastik u. Aqua-Jogging

 

 

Wie wir erst heute (Freitag, 18.8.) erfahren haben, verschiebt sich der Beginn der Wasserkurse in der Blindenschule wiederum.

Grund: Abdichtungsmaßnahmen im Bad

Sobald das Bad wieder zur Verfügung steht, werden wir  – hier, im Lebacher Anzeiger, in der SZ usw.  – die Termine bekannt geben.

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Achtung: Terminänderungen für Wassergymnastik u. Aqua-Jogging

Gedächtnistraining

IMG_2561

Dass man seinen Körper bis ins hohe Alter durch gezieltes Training fit halten kann, wird wohl niemand mehr bestreiten. Längst sind die älteren Jahrgänge nicht mehr die Ausnahmen im Fitness-Studio. Im Gegenteil!

Aber weniger bekannt ist, dass man auch das menschliche Gehirn trainierbar ist. Das konnten Neurologen mit den modernen Bildgebungsverfahren beweisen.

Doch wie sieht ein solches Training aus? –

Der Neurobiologe Professor Korte empfiehlt, um bis ins hohe Alter geistig fit zu bleiben: 1.) Offen bleiben für Neues, also für lebenslanges Lernen. 2.) Sich regelmäßig bewegen, um körperlich fit zu bleiben. 3.) Soziale Beziehungen pflegen.

Unter dem Namen Gedächtnistraining gibt es Kurse und Anleitungen von ausgebildeten Gedächtnistrainern. Mit speziellen Übungen und Techniken lernen die Kursteilnehmer, die Konzentration zu steigern, mit Techniken die Merkfähigkeit zu verbessern, die kognitiven Fähigkeiten zu fördern…. und vieles mehr.

Das ist mehr als nur Kreuzworträtsel lösen. Die Gruppendynamik, die Gemeinschaft im Kurs, auch das Lachen und die Entspannung sind am Lernerfolg beteiligt. (Soziale Komponente)

Selbst das Thema körperliche Bewegung ist Teil dieses Trainings, sei es Geschicklichkeit oder auch Koordination.

Der Kneippverein Lebach bietet unter dem Titel „Gedächtnistraining“ einen solchen Kurs unter der Leitung eines ausgebildeten Gedächtnistrainers

ab dem 22. August  2017 in Lebach an.

Zeit: dienstags von 10.00 bis 11.30 Uhr

Ort: Evangelisches Gemeindezentrum, Lebach, Trierer-Str.

Übungsleiter: Rudi Geßner, Gedächtnistrainer

Anmeldung und Auskunft: Friedel Scherer (06881) 2832

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gedächtnistraining

Einen Kurs des Kneippvereins verschenken

Sie suchen vielleicht nach einem sinnvollen Geschenk ?

Wie wäre es, wenn Sie einen Kurs – sei es in Wassergymnastik, Aqua-Jogging, Rückengymnastik, Yoga,  Muskelaufbautraining,   Senior-Balance oder Gehirnjogging          im Kneippverein Lebach –            verschenken würden ?

Die  Kurse beginnen gleich immer nach den  Ferien (Weihnachtsferien, Osterferien, Sommerferien) und dauern in der Regel zwischen   10 – 13 Stunden

Die Gutscheine für die Kurse stellt die Kassenwartin des Kneippvereins aus, Frau Astrid Schreder .  Nehmen sie Kontakt mit ihr auf: Telefon: 06887-6427

Veröffentlicht unter Allgemein, Kurse und Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Einen Kurs des Kneippvereins verschenken