Gedächtnistraining

IMG_2561

Dass man seinen Körper bis ins hohe Alter durch gezieltes Training fit halten kann, wird wohl niemand mehr bestreiten. Längst sind die älteren Jahrgänge nicht mehr die Ausnahmen im Fitness-Studio. Im Gegenteil!

Aber weniger bekannt ist, dass man auch das menschliche Gehirn trainierbar ist. Das konnten Neurologen mit den modernen Bildgebungsverfahren beweisen.

Doch wie sieht ein solches Training aus? –

Der Neurobiologe Professor Korte empfiehlt, um bis ins hohe Alter geistig fit zu bleiben: 1.) Offen bleiben für Neues, also für lebenslanges Lernen. 2.) Sich regelmäßig bewegen, um körperlich fit zu bleiben. 3.) Soziale Beziehungen pflegen.

Unter dem Namen Gedächtnistraining gibt es Kurse und Anleitungen von ausgebildeten Gedächtnistrainern. Mit speziellen Übungen und Techniken lernen die Kursteilnehmer, die Konzentration zu steigern, mit Techniken die Merkfähigkeit zu verbessern, die kognitiven Fähigkeiten zu fördern…. und vieles mehr.

Das ist mehr als nur Kreuzworträtsel lösen. Die Gruppendynamik, die Gemeinschaft im Kurs, auch das Lachen und die Entspannung sind am Lernerfolg beteiligt. (Soziale Komponente)

Selbst das Thema körperliche Bewegung ist Teil dieses Trainings, sei es Geschicklichkeit oder auch Koordination.

Der Kneippverein Lebach bietet unter dem Titel „Gedächtnistraining“ einen solchen Kurs unter der Leitung eines ausgebildeten Gedächtnistrainers

ab dem 22. August  2017 in Lebach an.

Zeit: dienstags von 10.00 bis 11.30 Uhr

Ort: Evangelisches Gemeindezentrum, Lebach, Trierer-Str.

Übungsleiter: Rudi Geßner, Gedächtnistrainer

Anmeldung und Auskunft: Friedel Scherer (06881) 2832

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.